Erfolgreiche RUWSchau+ in Hamm

Am 24.10.2019 fand die RUWSchau+ in Hamm statt.

29.10.2019
15:35Alter: 14 days
Große Siegerauswahl Schwarzbunt Mittel

Der Schwerpunkt der RUWSchau+ lag in diesem Jahr auf Lebensleitung und Langlebigkeit. 30 der 160 Holstein-Schaukühe haben bereits eine Leistung von über 50.000 kg Milch bis hin zu 139.000 kg Milch erreicht.

Starten wir mit den mittleren Kuhklassen der rotbunten Kühe. In der ersten Klasse sicherte sich die Matisse Red-Tochter Halalie von Willi Achten aus Kempen den Klassensieg. Ihr folgte die bekannte Present-Tochter Alwine von Heinz-Gerd Stegemann aus Hamminkeln. In der zweiten Klasse dominierte NH Virginia (v. Label P). In der letzten mittleren Kuhklasse der rotbunten Kühe setzte sich WIT Jolie (v. Lacoste) vor der Julandy-Tochter Goja durch. Aufgrund ihrer beeindruckenden Ausstrahlung konnte WIT Jolie am Ende den Siegertitel nach Hause holen.



Julandy-Tochter Goja



Auch in den mittleren Kuhklassen der schwarzbunten Kühe konnten einige Töchter von GGI-SPERMEX-Bullen überzeugen. Ein hervorragendes Euter verhalf Goldday-Tochter Wendy zu einem Sieg in ihrer Klasse. In einer weiteren Klasse hatte die sehr harmonische Epochal-Tochter Tequila aus der Zuchtstätte Christa Ewig aus Stolberg die Nase vorn.

Eine weitere Neuerung auf der RUWSchau+ war die Sortierung der Kühe ab dem 4. Kalb nach der Lebensleitung. Den ersten Klassensieg holte sich die mittelrahmige und extrem korrekte Lonar-Tochter Brendy aus der Böhl-Melbach GbR aus Erndtebrück. Ihr knapp geschlagen geben musste sich Elaine (v. Antares) von Marco Sonntag aus Promster. In der nächsten Klasse holte sich die Goldboy-Tochter EsH Esperanza, dicht gefolgt von Antares-Tochter Tassia, den Klassensieg. Die 7-kalbige Gibor-Tochter Ursly präsentierte sich in der nächsten Klasse äußerst frisch und vital – und konnte so eine 1b-Platzierung ergattern.

Neben dem Schauwettbewerb war eines der Highlights die Auszeichnung der Kühe mit den höchsten Lebensleitungen. Neun Holstein-Kühe mit den höchsten Lebensleistungen der Schau wurden noch einmal separat vorgestellt. Die zwei Töchter von GGI-SPERMEX-Bullen mit den höchsten Leistungen möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Eine der höchsten lebenden Leistungskühe der Red Holstein-Rasse im RUW-Gebiet ist die Erasmus-Tochter Icecoup von Thomas Wiethege aus Halver. Icecoup hat derzeit eine Lebensleitung von 130.000 kg.

Als krönenden Abschluss wurde die Percy-Tochter Amercy von Volker Elsermann aus Hamminkeln präsentiert. Diese unglaubliche Kuh erreichte bereits mit nur sieben Laktationen eine Lebensleistung von 140.000 kg Milch. Außerdem hatte Amercy zusammen mit ihrer Mutter und Großmutter auch die höchste 3-Generationen-Lebensleistung.

Wir freuen uns über diese tollen Erfolge und Platzierungen, zu denen wir den Züchtern und Besitzern ganz herzlich gratulieren, und wünschen weiterhin alles Gute und viel Erfolg mit Genetics made in Germany!




Lacoste-Tochter WIT Jolie