Neue Zuchtwerte im April 2019 (RZGesund)

Zur Zuchtwertschätzung im April 2019 werden durch das vit erstmals offizielle Zuchtwerte zu direkten Gesundheitsmerkmalen für die Rassen Holstein und Red Holstein veröffentlicht.

Möglich ist dies durch das Programm zur Herdentypisierung, KuhVision, die Erfassung der Gesundheitsdaten durch die Betriebe und die langjährige Erfassung von Abgangsgründen im Rahmen der Milchleistungsprüfung. Auf Basis dieser einzigartigen Datengrundlage mit einer Lernstichprobe, bestehend aus 100.000 Kühen und 6.500 Bullen, ist es möglich aussagekräftige Gesundheitszuchtwerte zu schätzen. Behandelt werden hierbei die vier Merkmalskomplexe RZEuterfit, RZKlaue, RZRepro und RZMetabol, die sich jeweils wiederrum in Gesundheitsmerkmale aufgliedern, welche mit unterschiedlichen Gewichtungen in die einzelnen Merkmalskomplexe einfließen. Relativzuchtwerte werden hierbei sowohl für die Merkmalskomplexe als auch für den Gesamtzuchtwert RZGesund veröffentlicht, nicht jedoch für die einzelnen Gesundheitsmerkmale.

Ausnahme DDcontrol: Der Zuchtwert DDcontrol wurde im August 2018 eingeführt und ermöglicht es, züchterisch gegen Mortellaro (Dermatitis Digitalis) vorzugehen, indem er Bullen aufzeigt, die eine überdurchschnittlich hohe Resistenz gegen Mortellaro vererben. Aufgrund des ständig wachsenden Datenbestandes und der damit besseren Möglichkeit die Bullen untereinander ab zu grenzen wird der Zuchtwert DDcontrol, zusätzlich zum zugehörigen Label für die besten 25 % bzw. 10 % der Bullen, ab April 2019 als Relativzuchtwert veröffentlicht. Damit ist er das einzige Gesundheitsmerkmal aus dem RZGesund, das mit einem eigenen Zuchtwert veröffentlicht wird.