24. Nikolausschau 2014 in Bismark

Am Freitag, den 05.12.2014, fand traditionsgemäß die Nikolausschau statt, nunmehr unter der gemeinsamen Regie der RinderAllianz GmbH. Vor weihnachtlicher Kulisse im Kerzenschein verfolgten die rund 1.500 interessierten Besucher den Jungzüchter-Vorführwettbewerb und das Richten der Nachzuchten und Einzelkühe. Als Richter fungierte Manfred Uhrig, der die Aufgabe hatte, die Nachzuchten und 77 Kühe in den Schauklassen zu rangieren.

Zu Beginn wurden Nachzuchtgruppen von Sherlock (Shottle x BW Marshall) und Goldboy (Goldwyn x Ford) aus dem Wiedereinsatz präsentiert. 


Sherlock-Töchtergruppe

Zur Siegerin „Färse“ kürte Manfred Uhrig die Goldboy-Tochter Perfection, die ihrem Name alle Ehre machte und zuvor schon zur besten Färse der Nachtzuchtgruppe ihres Vaters und zur Siegerin der Nachzuchtgruppen insgesamt erklärt wurde. Sie verkörperte die Qualitäten ihres Vaters in besonderer Weise und zeichnete sich durch eine gute Kombination aus viel Milchtyp, Kraft und Breite aus. Vor allem die trockenen, optimal gewinkelten Beine mit den sehr guten Klauen gefielen. Auch ihre hoch, breit und fest angesetzten Hintereuter sowie ihre mittellangen und gut drüsigen Vordereuter wussten zu überzeugen. Die auffallend stilvolle Färse verwies Fux Shiva auf den Reserveplatz. Mit ihr konkurrierten die Siegerin der Sherlock-Nachzuchtgruppe, Venedig, und die Klassensiegerinnen Liona und Sophie um den Titel. 

Aus dem Kreis der Siegerinnen und Reservesiegerinnen „Junge Kühe“ wählte der Preisrichter Sheila zur Gewinnerin und stellte ihr als Reservesiegerin ADAP Kim zur Seite. 

Bei der Auswahl der Siegerin „Mittlere Kühe“ (2. La) entschied sich Manfred Uhrig für Myrose, hinter der sich wie schon bei der Ehrung der Klassensiegerin die Cassano-Tochter Fahne den Reserveplatz sicherte. Den Sieg in der Kategorie „Kühe Alt“ machten Silvie und Goldstück unter sich aus, wobei die sehr korrekte Douglas-Tochter Silvie schließlich zur Siegerin erklärt wurde. 

Mit Spannung erwarteten die Zuschauer und Beschicker die Ehrung des „Grand Champion“. Bevor Manfred Uhrig diesen Titel vergab, lobte er die Qualität aller zur Auswahl stehenden Kühe und bedauerte, dass sie nicht alle in seinem Stall ständen. Die Zuschauer klatschten begeistert Beifall, als die Showtime-Tochter Sheila die begehrte Anerkennung erhielt.