Zuchtziel

Deutsche Holsteins der Farbrichtung Schwarzbunt und Rotbunt werden auf hohe Lebensleistung gezüchtet. Ziel ist die wirtschaftliche Leistungskuh in milchbetontem Typ, die durch stabile Gesundheit, Robustheit und gute Fruchtbarkeit über viele Laktationen erhalten bleibt und über ein entsprechendes Entwicklungspotenzial mit hohem Futteraufnahmevermögen und optimaler Futterverwertung verfügt.
Für den Komplex Milchleistung wird ein genetisches Potenzial von 10.000 kg Milch (305 Tage-Leistung) mit einem Fettgehalt von 4 % und einem Eiweißgehalt von 3,5 % angestrebt, um Lebensleistungen von über 40.000 kg Milch zu realisieren.

Ausgewachsene Kühe sollten eine Kreuzhöhe von 145 bis 156 cm sowie ein Gewicht von 650 bis 750 kg erreichen. Ihr Körperbau und ihre Bewegungsmechanik, einschließlich eines korrekten und widerstandsfähigen Fundaments, müssen den Anforderungen einer hohen Leistung und langen Nutzungsdauer entsprechen. Verlangt wird außerdem ein gesundes und gut melkbares Euter, das in Qualität und Funktionsfähigkeit hohe Tagesleistungen über viele Laktationen ermöglicht und die Ansprüche moderner Melksysteme erfüllt.

Über die Vaterseite gewährleistet die deutsche Holsteinzucht mit ihrem 1997 eingeführten Gesamtzuchtwert RZG eine ausgewogene Zucht auf die ökonomisch sowie gesundheitlich relevanten Merkmale Milchleistung, Exterieur, Eutergesundheit, funktionale Nutzungsdauer und Zuchtleistung. Der Gesamtzuchtwert fasst eine Vielzahl von Einzelinformationen zusammen und bietet dem Züchter ein Rangierungskriterium für Bullen, das nicht allein die Milchleistung, sondern auch die funktionalen Merkmalsbereiche entsprechend ihrer wirtschaftlichen Bedeutung berücksichtigt.